Neue Bank am Erinnerungspunkt

24.05.18

Foto: Mirko Roth

 

Seit heute steht vor dem Wasserhaus am Erinnerungspunkt "Bahnhof Niederschöna" eine Holzbank. Dort kann man sich ausruhen und ein wenig verweilen.

Wir hoffen sie wird von vielen Leuten genutzt.

Außerdem hoffen wir, dass die Bank nicht beschädigt wird und lange an diesem Platz stehen bleibt. 

 

Mirko Roth

Herbstwanderung bei sonnigem Wetter

25.10.15

Foto: Mirko Roth

Am 3. Oktober 2015 hatte der Dorf- und Heimatverein am Tharandter Wald e. V. unter Mitwirkung des IG Verkehrsgeschichte Wilsdruff e. V. und dem Heimatverein Käbschütztal e. V.  zu einer Herbstwanderung entlang der ehemaligen Schmalspurbahnstrecke Klingenberg-Oberdittmannsdorf-Nossen eingeladen.
Nachdem im letzten Jahr auf der Strecke von Klingenberg nach Niederschöna gewandert wurde, ging es dieses Mal vom Zollhaus nach Niederschöna. Bei sonnigem Herbstwetter konnten wir 34 Wanderer begrüßen  Nach einem sehr interesanten „Zwischenstopp“ am IV. Lichtloch in Reinsberg und einer kleinen Stärkung in Oberdittmannsdorf kamen die Wanderer am Erinnerungspunkt Bahnhof Niederschöna an.
Bei Kaffee und Kuchen und anderen Stärkungen erkundeten die Teilnehmer und auch einige interessierte Bewohner und Bewohnerinnen unserer Ortsteile den Wasserkran, das Wasserhaus, das Bahnhofsmodell und den Waggon. 

 

Herbstwanderung 2015

23.08.15

Nachdem im letzten Jahr die ehemalige Schmalspurstrecke von Klingenberg nach Niederschöna für die Herbstwanderung ausgewählt wurde, ist dieses Jahr geplant die Strecke aus Richtung Nossen zu erkunden.

Treffpunkt für die Wanderung ist am ehemaligen Bahnhof Obergruna-Bieberstein (Am Zollhaus) am 03.10.2015 um 9:30 Uhr.

Die Strecke bis zum Zielpunkt am Erinnerungspunkt Bahnhof Niederschöna beträgt ca. 12 km.

Während der Wanderung ist auch die Besichtigung in der bergbaulichen Schauanlage des 4. Lichtloches des Rothschönberger Stolln in Reinsberg organisiert.

Desweiteren wird für das leibliche Wohl auf der Strecke ein kleiner Imbiss angeboten und am Ziel wartet wie letztes Jahr Kaffee, Kuchen und auch noch etwas Herzhaftes auf die hunrigen Wanderer.

Die Teilnahmegebühr für die Wanderung beträgt 3 € pro Person und ist direkt vor der Wanderung zu entrichten.

Alle Wanderer werden gebeten, sich unter heimatverein.amaul@web.de, unserem Kontaktformulat oder 035247/51053 anzumelden.

 

Auf Ihre Teilnahme freuen sich die drei Vereine welche diese Wanderung gemeinsam organisieren.

Heimatverein Käbschütztal e.V. - Schmalspurbahnmuseum Löthain

IG Verkehrsgeschichte Wilsdruff e.V.

Dorf-und Heimatverein am Tharandter Wald e.V.

Herbstwanderung - eine rundum gelunge Veranstaltung

15.10.14

Foto: Christine Zimmermann

Am 3. Oktober 2014 hatte der Dorf- und Heimatverein am Tharandter Wald e. V. unter Mitwirkung des IG Verkehrsgeschichte Wilsdruff e. V. und dem Heimatverein Käbschütztal e. V.  zu einer Herbstwanderung entlang der ehemaligen Schmalspurbahnstrecke Klingenberg-Colmnitz-Oberdittmannsdorf eingeladen. Diesem Aufruf sind 32 Wanderer gefolgt, die von der ehemaligen Bahnstrecke beeindruckt waren. Nach einem „Zwischenstropp“ in Naundorf kamen die Wanderer nach knapp fünfstündiger Wanderung am Erinnerungspunkt Bahnhof Niederschöna um 14:15 an.
Bei Kaffee und Kuchen und anderen Stärkungen erkundeten die Teilnehmer aber auch andere interessierte Bewohner und Bewohnerinnen unserer Ortsteile den Wasserkran, das Wasserhaus und den Waggon. Dabei konnten sie die im Waggon von Herrn Dirk Wetzel selbst gemalten Bilder von unserer ehemaligen Bahnstrecke betrachten.

Als Höhepunkt dieser gelungenen Veranstaltung übergab unser Bürgermeister, Herr Beger, das Modell des ehemaligen Bahnhofes in Niederschöna.


Bei sonnigem Herbstwetter saßen zum Ende hin die einen und anderen noch gemütlich zusammen und für die meisten Wanderteilnehmer ging es mit dem Rückfahrservice zurück zum Startpunkt.

 

Loreen Kirmes

Schriftführerin

Herbstwanderung - Auf den Spuren der teuersten Schmalspurbahn

Am Tag der Deutschen Einheit veranstalten die IG Verkehrsgeschichte Wilsdruff e.V., der Heimatverein Käbschütztal e.V. und der Dorf- und Heimatverein am Tharandter Wald e.V.  eine Wanderung entlang der ehemaligen Schmalspurbahn Klingenberg-Colmnitz - Oberdittmannsdorf.


Datum:  03.10.2014
Uhrzeit: 9.30 Uhr
Ort: Teffpunkt: Bahnhof Klingenberg-Colmnitz, Bahnhofstr. 01774 Klingenberg

Die Tour beginnt am Bahnhof Klingenberg-Colmnitz, von wo aus die Gruppen nach Colmnitz und in der Folge entlang des Colmnitzbaches durch den Tharandther Wald in Richtung Naundorf wandern. Auf dem Gelände des ehemaligen Bahnhofs in Naundorf ist eine Rast geplant - Ein Imbissangebot wird vorgehalten. Den Naundorfer Viadukt passierend folgt der "Wanderexpress" dem Bobritzschtal und gelangt über Falkenberg nach Niederschöna. Die Veranstaltung endet an der eisenbahnhistorischen Schauanlage am ehemaligen Bahnhof in Niederschöna. Hier ist neben einer Ausstellung zur Bahngeschichte auch ein Imbissangebot zu erwarten.

Alle Wanderer werden gebeten sich unter 035247/51053 oder
heimatverein.amaul@web.de anzumelden, damit bei Bedarf ein Rückfahrdienst zum
Bahnhof Klingenberg-Colmnitz organisiert werden kann.


Auf wettergerechte Kleidung und festes Schuhwerk ist achtzugeben!

Besichtigung Kastenwagen und Fotoausstellung

Es ist geplant, für Interessierte den Wagen an den Wochenenden zu öffnen.

Über das Kontaktformular dieser Internetseite können Interessierte mit uns Kontakt aufnehmen und ggf. einen Vororttermin vereinbaren.

Mirko Roth

AG Bahnhof Niederschöna

Die Eröffnung des Erinnerungspunktes Schmalspurbahn am Bahnhof Niederschöna

Am 18.06. war es endlich soweit und wir konnten den Erinnerungspunkt am Bahnhof Niederschöna einweihen.

Bei sehr schönem Wetter konnten wir sehr viele interessierte Besucher begrüßen. Umrahmt von dem Akkordeonorchester Hetzdorf fasste unserer stellv. Vereinsvorsitzende Thilo Matischok den Weg von der Idee bis zur Einweihung in einer Festrede zusammen.

Unserer Einladung waren auch Vertreter der umliegenden Schmalspurbahnvereine gefolgt. An einem Informationsstand der Dampfbahn-Route Sachsen bereicherten sie unsere Veranstaltung.

Als Überraschung konnten wir danach den Nachbau eines Schmalspurbahnzuges begrüßen. Die Bewohner des Wiesenweges in Niederschöna hatten sich mit viel Begeisterung dazu entschlossen, anlässlich des Festumzuges die Schmalspurbahn wieder aufleben zu lassen.

Im Güterwagen selbst hatten wir eine Fotoausstellung vorbereitet. Der Maler Dirk Wetzel stellte an diesem Tag seine wunderschönen Gemälde vor.

Für das leibliche Wohl an diesem Tag sorgte die Hausschlachterei Müller.

Wir danken noch einmal allen Helfern, Besuchern und Spendern für die Unterstützung.

Projekt "Erinnerungspunkt Schmalspurbahn" wurde begonnen

16.07.12

Foto: Mirko Roth

Am Mühlweg in Niederschöna soll im Rahmen der Heimatpflege ein "Erinnerungspunkt Kleinbahn" entstehen. Zwischen dem Wasserhaus und dem noch erhaltenen Wasserkran, mit dem früher die Lokomotiven mit Wasser befüllt wurden, soll ein alter noch originaler Kleinbahnwagen aufgestellt werden. Ein paar interessierte Leute aus Niederschöna bereiten dieses Projekt für unser Heimatfest und auch für die Zeit danach vor.

Mit diesem Erinnerungspunkt werden die vorhandenen Einrichtungen der Kleinbahn in Niederschöna erhalten und den jüngeren Mitbürgern das Thema Kleinbahn anschaulich nahe gebracht.

Durch den Bauhof der Gemeinde Halsbrücke wurde bereits der Untergrund für den späteren Standort des Bahnwagens vorbereitet. Derzeit wird der Wasserkran entrostet und am  Wasserhaus der lose Putz entfernt.

Der Wagen steht derzeit am Sägewerk in Niederschöna und wird durch Mitarbeiter der GSQ Freiberg im Rahmen eines Förderprojektes zur Vorbereitung unseres Heimatfestes aufgearbeitet. Zur Zeit werden die defekten Verkleidungen demontiert, um den Metallrahmen für die Entrostung und anschließende Konservierung freizulegen.

An dieser Stelle danken wir den Sponsoren, welche uns bei diesem Projekt unterstützen. An erster Stelle ist dabei die Agrargenossenschaft Niederschöna e.G. zu nenen, welche uns den Wagen zur Verfügung stellte und das Aufladen und der Transport des Wagens organisierte und finanzierte.

Auch für die weitere Arbeit sind Interessierte herzlich eingeladen mit Arbeitskraft, Geld oder Sachwerten dieses Projekt zu unterstützen.

Bei Interesse kann direkt mit Silvio Kraschewski oder über unser Formular Kontakt aufgenommen werden. Spenden können zweckgebunden auf das Vereinskonto eingezahlt werden.

In der Bildergalerie sind noch weitere Bilder zu diesem Projekt zu finden.

Die Schmalspurbahn Klingenberg - Mohorn

Liebe Bürger von Niederschöna und Umgebung,

im nächsten Jahr soll ein mindestens 180 Seiten umfassendes Buch zur Geschichte unserer Schmalspurstrecke erscheinen. Es wird dann in den Gemeinden entlang der Strecke und im Schmalspurbahnmuseum Wilsdruff erhältlich sein.

Herr Peter Wunderwald sucht derzeit noch Material zur Geschichte der Bahn, Fotos, Dokumente, Fahrkarten, Pläne, Zeichnungen etc. (auch leihweise) zum Veröffentlichen.

Damit soll erreicht werden, dass dieser Strecke des Wilsdruffer Schmalspurbahnnetzes ein lebendiges Denkmal gesetzt wird.

Deshalb würden wir uns über eine Unterstützung dieses Vorhabens sehr freuen.

Bitten wenden Sie sich an:

IG Verkehrsgeschichte Wilsdruff e.V.

Freiberger Straße 50

01723 Wilsdruff

Tel.: 0177/3215629

oder:

Peter Wunderwald

Steinbuschstraße 30

01683 Nossen

Tel.: 035242/47711

Weitere Informationen zu Schmalspurbahnen der Region

Schmalspurbahnmuseum Löthain

Heimatverein Käbschütztal e.V.

 

Museum “Historischer Lokschuppen Wilsdruff”

IG Verkehrsgeschichte Wilsdruff e.V.